Events

  • Keine Termine

Willkommen auf der Website zum Ausstellungsprojekt
„Garten findet Stadt – Grüne Vielfalt erleben, verstehen, machen“.

Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen zur Ausstellung sowie zu aktuellen und kommenden Veranstaltungen.

Die Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten ist in Städten oft höher als auf dem Land. Ein Grund dafür ist der starke Einsatz von Dünger und Pestiziden auf Wiesen und Äckern. In der Stadt hingegen bieten vielfältige Grünflächen viel Nahrung und Lebensräume für verschiedene Tiere. Zu diesen Grünflächen zählen Parks und Rasenflächen, Klein- und Gemeinschaftsgärten aber auch Balkone und Gründächer. In der Ausstellung finden Sie praktische Tipps für das umweltfreundliche Begrünen Ihres Balkons, Ihrer Terrasse oder Ihres Kleingartens. Die Ausstellung ist eine Kooperation des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig und des Botanischen Gartens der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Öffnungszeiten der Ausstellung: 25. Mai - 14. Oktober 2018 | Botanischer Garten, Halle

The earthworm as the architect of the soil

Most earthworms feed on dead leaves. Some earthworm species live aboveground in the leaf litter layer, while others live belowground and dig tunnel systems. In doing so, these subterranean earthworms

The language of the cabbage plant

When cabbage plants are nibbled by insects, they form bitter substances (mustard oils). As insects do not like the taste of these, they usually look for another plant. The caterpillars

Water – a precious resource

Approximately 70% of the water used by humans is used in arable farming. Agriculture is thus the largest consumer of water in the world. Cities are also consuming more and

Soil and fertiliser – a fruitful combination

Alongside warmth, light, air and water, plants also need nutrients in order to grow. They are often available to the plant in the soil in an unusable form or in

Species diversity: the more the better

Humans have cultivated approximately 400,000 kinds of crop plants over the past 12,000 years. However, only a small number of these are grown worldwide today, mostly as monoculture. This results

Animals in the garden – Friendly guests and secret cohabitants

An astonishing number of animal species can live in our gardens and find food there. By taking a few simple measures, you can easily turn your garden into a personal

error: Bitte beachten Sie, dieser Inhalt ist nicht für eine weitere Verwendung freigegeben.